11. Februar 2022 – XXX WELTTAG DER KRANKEN

Veröffentlicht 1 Februar 2022 - 09:11

Der 11. Februar ist der Jahrestag der ersten Erscheinung Marias vor Bernadette Soubirous. Vor dreißig Jahren hat der heilige Papst Johannes Paul II. den Welttag der Kranken am Hochfestes Unserer Lieben Frau von Lourdes eingeführt, um das Volk Gottes, die katholischen Gesundheitsinstitutionen und die Zivilgesellschaft für die Situation der Kranken und aller, die für sie sorgen, zu sensibilisieren.

Der XXX Welttag der Kranken, der wegen der Pandemie nicht wie geplant in Arequipa, Peru, stattfinden kann, wird in diesem Jahr im Petersdom im Vatikan begangen. Das Thema, das für diesen Tag gewählt wurde, lautet: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ Papst Franziskus erinnert uns daran: „Der höchste Zeuge der barmherzigen Liebe des Vaters zu den Kranken ist sein eingeborener Sohn.“

DEN LEIDENDEN LEIB CHRISTI BERÜHREN

Die Botschaft von Papst Franziskus zum Welttag der Kranken bekräftigt die Sendung der Mitglieder der Hospitalite, die die Kranken in Lourdes aufnehmen und begleiten. Der Papst appelliert an uns: „Die Kranken sind stets wichtiger als ihre Krankheit und deshalb kann jeglicher therapeutische Ansatz nicht auf das Zuhören verzichten.“ Lourdes ist ein Ort des Zuhörens und der Begleitung für die Geringen, die Kranken und die Leidenden. „Wie können wir uns in diesem Zusammenhang nicht an die vielen Patienten erinnern, die während der Pandemie in Einsamkeit gelebt haben„, erinnert uns Papst Franziskus.
Zahlreich sind die Zeugen, die hier in Lourdes die Worte des Papstes in die Tat umsetzen. „Selbst wenn es nicht möglich ist die körperliche Unversehrtheit wiederherzustellen, ist es immer möglich zu heilen, es ist immer möglich zu trösten, es ist immer möglich, eine Nähe zu spüren, die ein größeres Interesse an der Person als an ihrem Krankheitsbefund aufzeigen.“

SEELSORGLICHE BARMHERZIGKEIT: PRÄSENZ UND NÄHE

Am 11. Februar feiert Lourdes das Fest Unserer Lieben Frau von Lourdes. In diesem Jahr sind die Wallfahrtsdirektoren, die Präsidenten von Hospitalités, Ärzte, Pflegepersonal und alle Freiwilligen, die sich um den Transport und die Pflege kranker Menschen kümmern, ab dem 10. Februar eingeladen, sich mit Lourdes in Kontakt in Verbindung zu setzten, um die Pilgersaison 2022 vorzubereiten. Wir werden nichts unversucht lassen, damit die Geringen, die Kranken, die Leidenden, vor den Felsen von Massabielle treten und ihre Anliegen vorbringen können.

Mit dem Papst ermutigen wir all diesen guten Willen: „Liebe Mitarbeiter im Gesundheitsbereich, euer Dienst an den Kranken, der mit Liebe und Kompetenz geleistet wird, überschreitet die Grenzen des Berufsstandes, um zu einer Mission zu werden. Eure Hände, die den leidende Leib Christi berühren, können zum Zeichen der barmherzigen Hände des Vaters werden.“

Möge Unsere Liebe Frau von Lourdes, als „Heil der Kranken“, uns in der uns anvertrauten Sendung unterstützen.