30. November – 8. Dezember 2019
Festes zur Unbefleckten Empfängnis

Veröffentlicht 26 November 2019 - 09:29

Unbefleckte Empfängnis bedeutet, dass die Gottesmutter Maria vom ersten Augenblick ihrer Empfängnis im Schoß ihrer Mutter, vor allen Sünden bewahrt wurde. Papst Pius IX verkündete das Dogma im Jahr 1854, vier Jahre bevor sich die „Schöne Dame“ von Massabielle am 25. März 1858 Bernadette Soubirous mit den Worten anvertraute: „Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“ ( « Que soy era Immaculada Councepciou. »)
Ab 30. November sind wir eingeladen, uns durch die Beichte und einer Gebetsnovene auf dieses schöne und große Fest vorzubereiten.

30. November – 8. Dezember 2019
Festes zur Unbefleckten Empfängnis

Das Novenengebet

Programm vom 7. und 8. Dezember in Lourdes

Samstag, 7. Dezember

17h30 Vesper in der Basilika zur Unbefleckten Empfängnis.
21h Marianische Lichterprozession

Sonntag, 8. Dezember

10h Heilige Messe, Hauptzelebrant Weihbischof Antoine Hérouard, in der unterirdischen Basilika Pius X.
11h30 Engel des Herrn und Blumendarbringung
15h30 Rosenkranzgebet an der Grotte.
16h15 Anbetung in der Rosenkranzbasilika, gestaltet von Cenacolo.
17h30 Segnung der Weihnachtskrippe und Vesper in der Rosenkranzbasilika. Gefolgt von der Einsegnung der Weihnachtskrippen in der Krypta und in der Basilika zur Unbefleckten Empfängnis.
21h Marianische Lichterprozession.

Internationaler Rosenkranz mit Fackeln an der Grotte

Jeden Freitag, Samstag und Sonntag findet, außerhalb der Wallfahrtssaison, um 20:30 Uhr, ein internationaler Rosenkranz mit Kerzenlicht an der Grotte statt.

Weg der Weihnachtskrippen

Ab 8. Dezember kann man täglich ab 14.30 Uhr einem der Krippenweg folgen.