Am 8. Dezember feiert Lourdes die Unbefleckte Empfängnis : beteiligen sie sich an der weltweiten Gebetskette !

Veröffentlicht 15 November 2019 - 13:00

Die Mitglieder der Bruderschaft Famille Notre-Dame de Lourdes und mehrere der Padre Pio– Gebetskreise beteiligen sich an diesem 08. Dezember an einer Rosenkranzgebetskette.

Schenken sie unserer Lieben Frau von Lourdes anlässlich des Festes der Unbefleckten Empfängnis eine Rose: wir werden  sie am 08. Dezember für sie an die Grotte legen

Gleichzeitig findet an diesem 08. Dezember auf allen Kontinenten eine große Gebetskette statt, die von der Bruderschaft Famille Notre-Dame de Lourdes und den Padre Pio – Gebetskreisen initiiert wird (die Gebetskette des vergangenen Jahres hat sich über alle fünf Kontinente erstreckt). Sie können sich an dieser Gebetskette beteiligen, indem Sie entweder am Lourder Rosenkranzgebet teilnehmen (täglich um 15h30 auf Französisch oder um 18h auf Italienisch., live auf TV Lourdes), oder indem Sie sich in Ihren Pfarrgemeinden, Priesterseminaren, Ordensgemeinschaften, Klöstern oder Familien treffen zur Feier der Festmesse der Unbefleckten Empfängnis ! Schließen Sie sich an ! Der Heilige Padre Pio hat gesagt : « Lieben wir die Jungfrau und bringen wir andere dazu, sie zu lieben. Lasst uns immerzu den Rosenkranz beten! »

Wenn Sie es wünschen, können Sie uns per E-Mail über Ihre Beteiligung an der Gebetskette informieren (die Gebete an die Unbefleckte zusammengestellt vom Padre Pio Gebetskreis aus Paris können Ihnen in diesem Fall übermittelt werden) : hommagefloral-8dec2019@sfr.fr

Die Novene als Vorbereitung auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis

Ab dem 30. November sind wir dazu eingeladen, uns durch die Beichte und eine Novene auf diese große Fest vorzubereiten.

Heilige Jungfrau Maria, die du dich in Lourdes Unbefleckte Empfängnis genannt hast,
du bist die Schöne, die Reine, die ganz von der Liebe Gottes erfüllt ist.
Dir kann er sich anvertrauen, um in unsere Welt zu kommen.
In dir empfangen wir ihn, wir armen Sünder,
du lehrst uns das Ja deines Herzens.
Wir betrachten mit Bernadette,
die gelben Rosen auf deinen Füßen, in der Farbe deines Rosenkranzes.
Auch wir schenken Rosen…
Gib, dass wir in dein Gebet eintreten,
du, Mutter der Kirche, unsere Mutter.
Auf dass das Gebet deiner Kinder, das Gebet deines mütterlichen Herzens
diese von der Sünde verdorbene Welt neu erblühen lässt.
Auf dass wir schon hier etwas vom Glück des Paradises spüren, in dir der Morgenröte der neuen Welt.
Maria, du Auerwählte, du Erfolg Gottes, wir preisen dich.
Wir danken dir Herr, für die Gabe Mariens, Unserer Lieben Frau von Lourdes, unserer Mutter. AMEN.

Jeden Tag beten wir den ganzen oder einen Teil des Rosenkranzes, setzen so ein Zeichen der Liebe und sprechen das vorgeschlagene Gebet mit der dreimaligen Anrufung : O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir unsere Zuflucht zu dir nehmen“. Im folgenden die Gebetsintentionen, für die wir jeden Tag beten können :
  1. Wir bitten besonders für die Wallfahrtsstätte Lourdes, damit sie auf den Wunsch Mariens antwortet, den sie Bernadette anvertraut hat.
  2. Wir beten für die Kirche, dass sie eine marianische Kirche sei, die vom Glauben der Armen und Schwachen lebt und diese in ihre Gemeinschaft aufzunehmen versteht.
  3. Wir beten für die Leidenden, alle Opfer des Bösen und der Gewalt, für unsere verfolgten Brüder und Schwestern.
  4. Mit den Märtyrern von Algerien, die an diesem 08. Dezember in Oran seliggesprochen werden, bitten wir für eine versöhnte Welt, die Brüderlichkeit und Liebe lebt.
  5. Wir bitten, dass jedes Leben angenommen, geliebt und begleitet wird, von seiner Empfägnis an bis hin zu seinem natürlichen Ende…
  6. Wir bitten darum, dass die Obdachlosen, die Flüchtlinge, die Migranten endlich ein Zuhause finden und dass alle Herzen sich der Gabe Gottes öffnen.
  7. Wir danken für das Fest Maria Mutter der Kirche, dass zum ersten Mal in der ganzen Kirche am Pfingstmontag gefeiert wurde.
  8. Wir danken für die 160 Jahre des Bestehens der Wallfahrtsstätte Lourdes, für all die Gnaden des Himmels, die der Erde zuteil wurden.
  9. Wir danken für die Bernadettes der heutigen Zeit, die aufmerksam sind für die Gabe Gottes.

Allen die im Alltag die Gnade von Lourdes weiterleben wollen, empfehlen wir den Beitritt in die Bruderschaft Famille de Notre Dame de Lourdes : famillendl@lourdes-france.com

Was bedeutet „Unbefleckte Empfängnis“?

Der katholischen Glaubenslehre zufolge, hat Maria das Böse nicht gekannt, da sie frei von der Erbsünde empfangen wurde. Diese vollständige Immunität gegenüber der Sünde wird als Unbefleckte Empfängnis bezeichnet. Dieses Dogma wird von Papst Pius IX im Jahr 1854 verkündet: „ Die seligste Jungfrau Maria blieb vom ersten Augenblick ihrer Empfängnis […] von jedem Fehl der Erbsünde rein bewahrt“. Die Kirche fordert so ihre Mitglieder dazu auf, in Maria das vollkommene Gelingen der Menschheit zu erkennen, so wie sie von Gott gewollt ist.

Lourdes und die Unbefleckte Empfängnis…

Direkt nach der Erscheinung vom 25.März 1858 begibt sich Bernadette von der Grotte zum Pfarrhaus : sie möchte dem Pfarrer, Pater Marie-Dominique Peyramale, den Namen der Dame mitteilen, den diese ihr genannt hat, den sie aber gar nicht versteht. Auf dem weg wiederholt sie die Worte, damit sie sie nicht vergisst. Beim Betreten des Pfarrrhauses sagt sie „Qué soy era Immaculada Councepciou“ im lokalen Dialekt („Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“). Pater René Laurentin, der Historiker der Wallfahrtsstätte Lourdes, berichtet von der Reaktion des Pfarrers Peyramale: „ Peyramale, der Fels, schwankt unter dem Schock, er verliert den Halt. Die Waffe seiner Autorität, die er immer in den Dienst des Guten stellt, verlässt ihn. Aus den Tiefen seines Herzens und aus seiner Brust kommt eine Emotion in ihm hoch, die ihn übermannt. Was da herauskommt, ist Schluchzen…“ Dies markiert sicherlich den Augenblick, von dem an der Pfarrer von Lourdes von der Authentizität der Erscheinungen der Jungfrau an Bernadette überzeugt ist.