« Aufgerufen zur Österlichen Freude » Programm zur Karwoche in der Wallfahrtsstätte

Die Fastenzeit, die am vergangenen 6.März mit dem Aschermittwoch begonnen hat, führt uns zum Osterfest, zur Feier der Auferstehung Jesu Christi. Die Wallfahrtsstätte Lourdes lädt Sie zu Besinnung und österlicher Freude ein.

« Aufgerufen zur Österlichen Freude » Programm zur Karwoche in der Wallfahrtsstätte

Für Katholiken ist die Karwoche die letzte Woche der Fastenzeit. Sie beginnt am 14. April mit dem Palmsonntag, der uns an den feierlichen Einzug Christi in Jerusalem erinnert. Sie umfasst auch den Gründonnerstag, an dem Jesus während des Letzten Abendmahls die Eucharistie einsetzte und den Karfreitag, dem Tag des Leidens Christi und seines Todes am Kreuz. Die Passion endet, in der Nacht vom Karsamstag auf den Ostersonntag, mit der Osternacht, der Feier der Auferstehung Christi. Im Nachfolgenden finden Sie das Programm, einschließlich der Konferenzen in französischer Sprache.

Die Karwoche

18. April : Gründonnerstag*

Am Gründonnerstag gibt es in der Wallfahrtsstätte weder Messen noch Prozessionen vor der Abendmahlsmesse . Möglichkeit zur Wassergeste in den Bädern und Beichtgelegenheit.

19. April : Karfreitag*

  • 10h30 Kreuzweg auf deutsch.

20. April : Karsamstag*

  • 16h00 Internationale Marianische Andacht an der Grotte.

21. April : Ostersonntag

  • 9h30 Feierliche Internationale Ostermesse, in der Basilika St. Pius X.
    Live auf LOURDES TV übertragen.
  • 11h00 Ostermesse auf deutsch – Kapelle Jean-Marie Vianney.

Beichtkapelle:
geöffnet von 8h30 bis 12h00 und von 14h00 bis 18h30,
in deutscher Sprache während der Karwoche: Gründonnerstag* 9:30 – 12:00; 16:00 – 17:30: Karfreitag*: 8:30 – 10:00; Karsamstag* 10:30 – 12:00

*keine hl. Messen in dt. Sprache

Lasset uns Beten
Um uns in Gottes Hand zu geben und unser Herz auf die österliche Freude vorzubereiten, ein Gebet der Heiligen Bernadette :

Gebet eines armen Bettlers an Jesus

« Oh Jesus, gib mir, ich bitte dich
das Brot der Demut,
das Brot des Gehorsams,
das Brot der Nächstenliebe,
das Brot der Stärke, um meinen Willen zu brechen und ihn eins mit deinem Willen werden zu lassen,
das Brot der inneren Demütigung,
das Brot der Loslösung von den anderen Geschöpfen,
das Brot der Geduld, um die Mühen zu ertragen, unter denen mein Herz leidet.
Oh Jesus, du willst mich gekreuzigt, fiat – so sei es,
das Brot der Kraft, um gut zu leiden,
das Brot, um nur dich immer und überall zu sehen,
Jesus, Maria, das Kreuz, ich will keine anderen Freunde als diese. »

Gebet eines armen Bettlers an Jesus – Bernadette Soubirous, Tagebuch, S. 17.