Lourdes United


Der internationale Wallfahrtsort Lourdes wird eröffnet :
"Lourdes United"
globale E-Pilgerschaft !

Am 16. Juli, dem Jahrestag der 18. und letzten Erscheinung der Jungfrau Maria, wird die Wallfahrtsstätte von Lourdes Gastgeber einer außergewöhnlichen E-Pilgerfahrt für die ganze Welt sein, die live aus der Grotte der Erscheinung stattfinden wird.

Dieser außergewöhnliche Tag wird Millionen von Menschen aus allen Kontinenten über Fernsehen, Radio und soziale Netzwerke unter dem Zeichen der Hoffnung und Solidarität zusammenbringen.

15 Stunden live in 10 Sprachen!

Auf der Tagesordnung:
Von 7.00 bis 22.00 – Übertragungen der Feiern, Prozessionen, Rosenkränze, Gebete. Eine neue Fernsehsendung wird live von 16.00 bis 18.00 Uhr in der Grotte stattfinden. Religiöse und zivile Persönlichkeiten werden auf dem Set aufeinanderfolgen und von der Rolle zeugen, die Lourdes in ihrem Leben spielt. Die Kameras werden hinter die Kulissen dieses einzigartigen Ortes gehen, um seine Mission besser zu erklären.
Zahlreiche Darbietungen zu den Themen Solidarität, Brüderlichkeit, Engagement, (Einstiegs-)Hilfe, Hoffnung und Sinnsuche sowie Reportagen, Archivvideos, Livemusik und andere Höhepunkte werden diese zwei Stunden Live-berichterstattung abrunden.

Eine Zeit der Wiedervereinigung, Hoffnung und Solidarität um sich wieder mit dem Geist von Lourdes zu verbinden.

Lourdes, ein internationales Pilgerzentrum, mobilisiert fast 100.000 Freiwillige, um jedes Jahr 3 Millionen Pilger und Besucher aus der ganzen Welt, darunter mehr als 50.000 Kranke und Behinderte, zu empfangen. Die generations-übergreifende und multikulturelle E-Pilgerschaft „Lourdes United“ wird all jene zusammenbringen, die Lourdes in den vier Ecken der Welt als einen Leuchtturm des Glaubens, des Engagements, des Teilens und der Hoffnung sehen. Die Welt steht vor einer beispiellosen wirtschaftlichen und sozialen Krise, verbunden mit einer beispiellosen Sinnsuche. Die Brüderlichkeit, Großzügigkeit und Hoffnung, die der Wallfahrtsort seit 162 Jahren trägt, war noch nie so wichtig wie heute. In Lourdes stehen die Armen, Gebrechlichen, Kranken und Behinderten an erster Stelle.

Lourdes United angesichts der Krise

Die Seelsorger des Heiligtums von Lourdes haben schon immer das Gebet für und mit der Welt in die Grotte gebracht, und dies umso mehr während der globalen Krise, die wir erleben. Hunderttausende von Botschaften, Hilferufe, Schmerzensschreie, aber auch Zeugnisse der Hoffnung erreichen Lourdes immer wieder, die Herzen schlagen im Gebet.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Wallfahrtsstätte, die seit mehr als zwei Monaten geschlossen ist, wurden alle Pilgerfahrten abgesagt. Trotz ihrer teilweisen Wiedereröffnung kann nur eine sehr begrenzte Zahl von Pilgern aufgenommen werden, und zwar nach einem strengen sanitären Protokoll.

Lourdes ohne Pilger ist ein Lourdes ohne Existenzberechtigung; ein Lourdes ohne die nötigen Ressourcen, um seine Mission zu erfüllen: den gesamten Standort zu erhalten und seine Beständigkeit sowie die Arbeitsplätze seiner 320 Mitarbeiter zu garantieren. Die Wallfahrtsstätte rechnet mit einem historischen Verlust von 8 Millionen Euro. Darüber hinaus befindet sich fast das gesamte Einzugsgebiet von Lourdes in immensen Schwierigkeiten.

Dies ist eine beispiellose Situation und eine beispiellose Initiative: die E-Pilgerschaft „Lourdes United“.


Am 16. Juli wird die Wallfahrtsstätte an die Großzügigkeit all derer appellieren, die Lourdes dabei helfen wollen, seine wichtige Arbeit fortzusetzen.

Die Welt braucht Hoffnung; die Welt braucht Lourdes.
Helfen Sie Lourdes, sich aufzurichten und auch in Zukunft zu bestehen!

Pressekontakt
Adelheid von Gemmingen – Präsidentin der deutschen Hospitalitè – Tel: 0049/ (0) 9683-9144 – adelheid@gemmingen.de
Claudia Weiss – YOUCAT Koordinatorin – Tel: +0049171753499 – claudia.weiss@youcat.org