Lourdes United


Der internationale Wallfahrtsort Lourdes wird eröffnet :
"Lourdes United"
globale E-Pilgerschaft !

Don tel

10 Stunden live in 10 Sprachen !

Zum Programm:
Von 7.00 bis 22.00 Uhr– Übertragungen von liturgischen Feiern, Prozessionen, Rosenkränzen und Gebeten. Eine neuartige Sendung wird sich von 16 bis 18 Uhr live vor der Grotte abspielen. Abwechseln kommen dabei auf einer Bühne kirchliche und weltliche Persönlichkeiten zu Wort, um Zeugnis von der Rolle Lourdes in ihrem Leben zu geben. Kameraeinblendungen werden hierzu die Hintergründe dieses einzigartigen Ortes erhellen, um seine Mission anschaulich zu erläutern.

Zahlreiche Beitrage zu den Themen Solidarität, Brüderlichkeit, Engagement, Mithilfe, Hoffnung und Sinnsuche sowie Berichte, Archivvideos, Live-Musik und zudem Konferenzschaltungen mit Auswärtigen und andere Highlights runden diese 2 Stunden Liveübertragung ab.

Eine Zeit des Wiedersehens, der Hoffnung und der Solidarität, um erneut in den Geist von Lourdes einzutauchen

Lourdes, ein internationales Pilgerzentrum, mobilisiert fast 100.000 freiwillige Helfer, um jedes Jahr 3 Millionen Pilger und Besucher aus aller Welt, darunter mehr als 50.000 Kranke und Menschen mit Behinderungen zu empfangen. Die generationsübergreifende und multikulturelle E-Pilgerschaft „Lourdes United“ wird aus allen Enden der Erde all jene zusammenführen, und Lourdes als einen Leuchtturm des Glaubens, des Engagements, des Teilens und der Hoffnung betrachten. Unsere Welt steht vor einer beispielslose den wirtschaftlichen und sozialen Krise, verbunden mit einer beispielslose Sinnsuche. Brüderlichkeit die Großzügigkeit und die Hoffnung, die diesen Wallfahrtsort seit 160 Jahren trägt, war noch nie so wichtig wie heute. In Lourdes stehen arme, gebrechliche Kranken und Menschen mit Behinderungen immer an erster Stelle.

Lourdes United angesichts der Krise

Die Seelsorger des Heiligtums von Lourdes haben stets das Fürbittgebet und die Gebete der Welt in die Grotte getragen, und dies umso intensiver in den Tagen der weltweiten Krisensituation, die wir durchleben. Hunderttausende von Botschaften, Hilferufe, Schmerzensschreie, aber auch Zeugnisse der Hoffnung erreichen Lourdes, das mit Leben erfüllte Gebetszentrum, immer aufs Neue. Zum ersten Mal in der Geschichte der Wallfahrtsstätte, die mehr als zwei Monaten geschlossen war, wurden alle Pilgerfahrten abgesagt. Trotz schrittweiser Wiedereröffnung, kann nur eine sehr begrenzte Zahl von Pilgern, unter strengen sanitären Auflagen, aufgenommen werden. Lourdes ohne Pilger ist ein Lourdes ohne Existenzberechtigung; ein Lourdes ohne die nötigen Ressourcen, um seine Botschaft zu erfüllen, um den gesamten Standort zu erhalten und um seinen Bestand sowie die Arbeitsplätze seiner 320 Mitarbeiter zu garantieren. Die Wallfahrtsstätte rechnet mit einem historischen Verlust von acht Millionen Euro. Darüber hinaus befindet sich fast das gesamte Einzugsgebiet von Lourdes in immensen Schwierigkeiten.

Dies ist eine beispiellose Situation als auch eine beispiellose Initiative: die E-Wallfahrt „Lourdes United“.

Am 16. Juli wird die Wallfahrtsstätte an die Großzügigkeit all derer appellieren, die Lourdes dabei helfen wollen, seine wichtige Arbeit fortzusetzen.
Die Welt braucht Hoffnung; die Welt braucht Lourdes. Helfen Sie Lourdes, sich aufzurichten und auch in Zukunft zu bestehen!

Pressekontakt
Adelheid von Gemmingen – Präsidentin der deutschen Hospitalitè – Tel: 0049/ (0) 9683-9144 – adelheid@gemmingen.de
Claudia Weiss – YOUCAT Koordinatorin – Tel: +0049171753499 – claudia.weiss@youcat.org