Verehrung der Heiligen Bernadette in 46 spanischen Diözesen vom 01. September bis zum 13. Dezember 2019

Am vergangenen 1. September hat die Diözese Vitoria als erste die Reliquien der Heiligen Bernadette empfangen. Damit beginnt eine Wallfahrt, die in 46 spanischen Diözesen stattfinden wird und am kommenden 13. Dezember in Pamplona und Tudela enden wird. Nehmen auch Sie aus der Ferne mithilfe der nachfolgenden Eindrücke an dieser Verehrung teil, die dank des großzügigen Engagements der Hospitalité Notre-Dame de Lourdes in Spanien möglich gemacht wurde.

Verehrung der Heiligen Bernadette in 46 spanischen Diözesen vom 01. September bis zum 13. Dezember 2019

Anlässlich Ihres Jubiläums – dem 175. Jahrestag ihrer Geburt und dem 140. Jahrestag ihres Todes – besuchen die Reliquien der Heiligen Bernadette Spanien.

Reiseroute der Reliquien in Spanien (Seit Beginn der Vorberietungen für diese Wallfahrt, gingen unablässich Anfragen ein, um diese Reliquien zu empfangen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben 46 Diözesen darum gebeten).

Der Kalender der Reliquienreise

Die Heilige Bernadette inVitoria (1.-2. September)

Die Reliquien der Heiligen Bernadette werden von den Mitgliedern der Hospitalité Notre-Dame de Lourdes aus San Sebastian in der Kathedrale von Vitoria ausgestellt.

Im Fürstentum von Asturien

Die Reliquien wurden auch in der Kirche von La Pola Llaviana (Asturien) empfangen.

Es genügt zu lieben

m Jahr 1858 bat eine in weiß mit blauem Gürtel gekleidete Frau ein krankes, ungebildetes Mädchen, eine Botschaft zu übermitteln. Diese Botschaft war nicht neu, sondern nur eine Erinnerung an das Evangelium: Ein Auftrag, den die junge Bernadette mit den Worten: „Ich bin beauftragt, es Ihnen mitzuteilen, nicht um Sie glauben zu machen“, in die Tat umsetzte
In unserer Zeit, im Jahr 2019, setzt Bernadette ihre Botschaft fort. Zumindest verstehen wir das so: Jeder, der die Möglichkeit hatte, die Reise seiner Reliquien zuerst nach Italien, Deutschland und jetzt nach Spanien verfolgen konnte. Am 9. und 10. September hatte Asturien die Freude, Bernadette willkommen zu heißen. Sie kam nach Oviedo, Gijón, Avilés und Pola de Llaviana und rief dazu auf, uns an die Antwort auf die Bitte der Jungfrau zu erinnern: Das Evangelium zu leben, wie es Bernadette auf einfache und beispielhafte Weise vorlebte: „Es genügt zu lieben !“
Mögen die selige Jungfrau und Bernadette uns helfen, das Evangelium zu leben und jeden Tag dem Herrn ein wenig näher zu kommen!

María Gutiérrez Amieva

Diözese Santander (5.-7. September)

Santander in der Provinz Kantrabien. Aussetzung der Reliquien auf dem Altar der Kathedrale.

Diözese Astorga (19.-21. September)

Die Reliquien der Heiligen Bernadette inEl Barco de Valdeorras, Ponferrada und Astorga.

Valladolid (23.-25. September)

Heilige Bernadette in der Kathedrale von Salamanca vom 25. bis 27. September

Besuch im Haus der Kleinen Schwester der Armen in Salamanca

Lichterprozession im Inneren der Kathedrale (Salamanca)

Bernadette in Salamanca wie eine Verwandte willkommen geheißen

Die Einwohner von Salamanca empfingen Bernadette in ihrer Stadt wie ein Familienmitglied, das sie gewohnt sind zu sehen und das nach vielen Jahren des Wartens zurückkommt, um mit ihrem Alltag vertraut zu werden.

Es war ein Freudenfest für alle, Erwachsene, Kinder, Erwachsene und Kinder. Wir wollten Bernadette während ihres Aufenthalts in unserer Stadt begleiten.

Wir können einige sehr bewegende Momente seines Aufenthalts aufzählen:
Nach dieser langen Reise war sie bei ihrer Ankunft zu sehen, als sie durch die Tür der Kathedrale, unserer Kathedrale, getragen wurde. Es war ein Gefühl war ähnlich dem Gefühl, das wir erleben, wenn wir in Lourdes ankommen und uns der Wallfahrtstätte nähern. Wenn wir die Jungfrau durch den grauen Zaun sehen können, der uns in ihrem zuhause willkommen heißt.

Die Lichterprozession in der Kathedrale war ein einzigartiger Moment. Mit ihr durch alle Kapellen zu gehen, war, als würden wir unsere Freunde und Familie mit leuchtenden und wärmenden Kerzen durch diesen kalten und dunklen Parkour unserer Kathedrale geleiten. Schloss man die Augen, konnte man glauben, wir seien vor den Toren der Rosenkranzbasilika Unserer Lieben Frau von Lourdes, allein der Klang des fließenden Wassers fehlte.

Wir werden die Erinnerung an diesen Besuch in den Tiefen unserer Herzen bewahren, bis wir zu ihr nach Hause zurückkehren können. Denn ohne diese alljährlichen Zusammenkünfte wäre nichts mehr so wie es einmal war!

I.M Juan Bravo

Abschied und Abfahrt zum nächsten Zielort, Coria-Cáceres (27. bis 29. September)