Papst Franziskus betet den Rosenkranz an der Lourdesgrotte im Vatikan in Konferenzschaltung mit Lourdes.

Veröffentlicht 26 Mai 2020 - 09:52

Veranstaltung – Am Samstag, dem 30. Mai, um 17.30 Uhr wird Papst Franziskus zur Nachbildung der Lourdesgrotte im Vatikan gehen, um den Rosenkranz weltweit via Satellitenfernsehn zu beten. In einer Konferenzschaltung mit Rom, lädt Sie die Wallfahrtsstätte von Lourdes ein, in der Grotte von Lourdes das Ereignis einer einzigartigen Gebetsgemeinschaft mitzuerleben.

Prier le chapelet avec le Pape

Mit dem Gebet bringt Papst Franziskus seine Verbundenheit mit Lourdes und den großen Wallfahrtsorten der Welt zum Ausdruck.

Aufgrund der durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Notlage, die zur Einstellung der normalen Aktivitäten der Marienschreine und zur Unterbrechung der Wallfahrten führte, möchte Papst Franziskus seine Verbundenheit zu den großen internationalen Wallfahrtsorten zum Ausdruck bringen, indem er am Samstag, den 30. Mai 2020 um 17:30 Uhr (Ortszeit) den Rosenkranz vor der Lourdesgrotte in den vatikanischen Gärten betrachtend betet. Erzbischof Rino Fisichella, Präsident des Päpstlichen Rates für die Neuevangelisierung, erläuterte in einem Einladungsschreiben an die Rektoren der Schreine. „Vereint im Rosenkranzgebet mit Papst Franziskus und gemeinsam mit allen Wallfahrtsstätten der Welt, bitten wir die Jungfrau Maria um ihre Hilfe und ihren Beistand während der Pandemie.

Eine Veranstaltung, die weltweit via Satellitenfernsehn ausgestrahlt wird

Ein Großbildschirm im Tageslicht vor der Grotte

Wie alle großen Wallfahrtsorte der Welt, organisiert die Wallfahrtsstätte von Lourdes um 17.30 Uhr, zur gleichen Zeit wie die in Rom stattfindende Veranstaltung, in Übereinstimmung mit den geltenden Gesundheitsbestimmungen eine Gebetszeit. In diesem Zusammenhang wird die Wallfahrtsstätte von Lourdes eine Verbindung mit dem Vatikanischen Fernsehzentrum herstellen und Live-Bilder von Rom auf einen Großbildschirm, der eigens aus diesem Anlass vor der Grotte installiert wird, ausstrahlen, um die Gebetszeit des Heiligen Vaters mit Bildern der Grotte von Lourdes zu veranschaulichen.

Einladung zum Rosenkranzgebet mit dem Papst

„Sie alle verhalten dort einmütig im Gebet, zusammen mit … Maria“ (Apg 1.14)

Wir sind alle, vor Ort oder über die soziale Netzwerke eingeladen, den Rosenkranz in Gemeinschaft mit dem Heiligen Vater zu beten. Der Rektor der Wallfahrtsstätte von Lourdes, umgeben von den Geistlichen der Wallfahrtsstätte und Mitarbeitern der Wallfahrtsstätte, lädt die Ordensgemeinschaften und alle Pilger und Freunde von Lourdes ein, um 17.15 Uhr zur Grotte zu kommen.

Am Tag nach seiner Einsetzung, am 15. März 2013 besucht Papst Franziskus als neuer Papst die Lourdesgrotte in den Vatikangärten und betet vor der Marienstatue. Foto Osservatore Romano