YOUCAT: „etwas Neues“ aufzuzeigen.

Veröffentlicht 16 August 2021 - 09:05

In seinem in Jahr 2017 veröffentlichten Apostolischen Schreiben „Motu Proprio: Sanctuarium in Ecclesia“ fordert Papst Franziskus die großen Wallfahrtsstätten der Welt auf, sich nicht mit touristischen Besuchern oder mit der Förderung der Volksfrömmigkeit der Pilger zu begnügen. Der Heilige Vater ruft darin die Wallfahrtsorte auf, sich so auszurichten, um den Pilgern die Möglichkeit zu geben „etwas Neues“ entdeckten.

„Etwas Neues entdecken“

Um diesem Aufruf zu folgen, haben die Wallfahrtsstätte Unserer Lieben Frau von Lourdes und die Stiftung YOUCAT zusammengefunden. Nach dem erfolgreichen Debut im Jahr 2019 war das Jahr 2020 eine Fortsetzung geplant, die leider aufgrund der Covid-19- Pandemie abgesagt werden.

In diesem Jahr, vom 20. Juli bis 20. August, wurde die Mission wieder aufgenommen! Vier neue YOUCAT-Missionare aus deutschsprachigen Ländern, dem Libanon und Costa Rica freuen sich sehr ihr Angebot im Marienwallfahrtsort wahrnehmen zu können.

Johny Alkhoueiry (20, aus dem Libanon) erzählt von seiner ersten Woche. „Unsere Mission hat eine große Bedeutung und unterstützt die christliche Hoffnung in diesen unruhigen, von Krisen geschüttelten Zeiten!“

Wir haben gebetet und an den verschiedenen Aktivitäten der Wallfahrtsstätte teilgenommen, um die Botschaft von Lourdes tiefer zu verstehen. Gleichzeitig haben wir uns mit der Errichtung des Standes von YOUCAT im Parvis Sainte-Bernadette beschäftigt

Geeminsam mit YOUCAT befinden sich dort sich mehrere katholische Gruppen: Ein Service zur Förderung Berufungen, CCFD Terre Solidaire, Pax Christi und die Päpstlichen Missionswerke; alle bieten verschiedene Programme oder Ausstellungen für Jugendliche und Einzelpilger an.“

Eine schöne Erfahrung mit vielen Kindern

Es begann intensiv: Viele Kinder nahmen, begleitet von Musik, Tänzen und unterstützt von verschiedenen Arbeitsmaterialien von YOUCAT am lebendigen Workshop for Kids teil. Natürlich waren die Maskottchen Bob und Lilly, zwei Figuren des Kinder-Katechismus, stets vor Ort!

Wir legen all unsere Energie, Kreativität und Mühe in die Hände unseres Herrn und Unserer Lieben Frau von Lourdes. Wir vertrauen unsere Sendung auch unserer Mutter, der Kirche und den jungen Menschen an, die wir getroffen haben. Wir sind gespannt auf die überraschenden Einfälle der Vorsehung für die Begegnungen der kommenden Tage.